Does CBD make your heart race?
CBD

Lässt CBD Ihr Herz rasen? Entdeckung der Beziehung zwischen CBD und Herzgesundheit

Lässt CBD Ihr Herz höher schlagen? Wenn Sie schon einmal Cannabis geraucht haben und einen starken Husten oder Herzklopfen verspürten, könnten Sie befürchten, dass CBD diese unangenehmen Wirkungen wieder hervorrufen könnte.

Lasst uns dieses Geheimnis lüften. Während bestimmte Cannabinoide die Herzfrequenz und den Blutdruck beeinflussen können, löst CBD – eine mildere Verbindung – nicht das pochende Gefühl in der Brust aus, das THC oder anderen Substanzen zugeschrieben wird. Wenn Sie nach der Einnahme von CBD Herzrasen verspüren, kann etwas anderes dahinterstecken. In diesem Blog gehen wir der Frage nach, was Herzrasen im Zusammenhang mit CBD verursacht und wie Sie auf Ihr Herz achten können, während Sie CBD einnehmen.

Ist CBD sicher für das Herz?

Im Gegensatz zu THC, das die Herzfrequenz in die Höhe treibt, widerlegen umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen die Vorstellung, dass CBD Herzrasen auslöst.

Weitere Forschungen schließen die Möglichkeit aus, dass sich CBD im Magen in THC umwandelt . Studien weisen darauf hin, dass CBD seine Identität bewahrt und die Bedenken über eine erhöhte Herzfrequenz beruhigt. Tatsächlich mildern die gefäßerweiternden Eigenschaften von CBD den THC-induzierten Anstieg der Herzfrequenz.

Es ist möglich, dass CBD tatsächlich eine positive Rolle für die kardiovaskuläre Funktion spielt, was wir in einem zweiten Schritt untersuchen werden. Zunächst sollten wir uns Klarheit darüber verschaffen, warum andere Substanzen schädlich sein und beim Konsum eine erhöhte Herzfrequenz verursachen können.

Unterscheidung der Auswirkungen von CBD auf das Nervensystem

Wenn es um Substanzen geht, die sich auf das Herz auswirken, hebt sich CBD durch seine metabolische Reise durch das Endocannabinoid-System (ECS) ab. Sein Einfluss auf das ECS ist für seine stimmungsstabilisierende und entzündungshemmende Wirkung verantwortlich. Diese Effekte spielen eine Schlüsselrolle bei der Fähigkeit von CBD, das Herz-Kreislauf-System zu unterstützen.

Bei den Medikamenten, die sich negativ auf das Herz auswirken, handelt es sich in erster Linie um Substanzen, die zu Verstopfungen durch Plaque und Gerinnsel führen, oder um solche, die die Arbeitsbelastung des Herzens in gefährlicher Weise erhöhen. Substanzen wie Tabak sind schädlich, da Zigaretten Inhaltsstoffe enthalten, die das Blut verdicken, während Drogen wie Amphetamine akute und chronische Auswirkungen auf das Herz haben können. Amphetamine und Stimulanzien wirken auf das Nervensystem, erhöhen das Hormon Adrenalin und bewirken einen Anstieg des Blutdrucks und der Herzfrequenz.

Im Gegensatz zu Substanzen, die die Gefäße verstopfen oder die Belastung des Herzens erhöhen, steuert CBD das Nervensystem auf andere Art und Weise und mindert so die Sorge vor negativen Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System.

THC vs. CBD: Der kritische Kontrast

THC, insbesondere wenn es geraucht wird, steigert die Herzfrequenz, erweitert die Blutgefäße und erhöht den Blutdruck, was eine Belastung für das Herz darstellt. Das Rauchen von Cannabis verstärkt diese Effekte, indem es die Arbeitsbelastung des Herzens erhöht und die Sauerstoffversorgung des Körpers verringert.

Vorteile für die Herzgesundheit durch CBD

Die Interaktion von CBD mit dem ECS, insbesondere seine Blockade der CB1-Rezeptoren, führt zu einer Vasorelaxation, die die Spannung der Blutgefäße verringert. Vaskulitis, die maßgeblich zu Herzproblemen beiträgt, löst Probleme wie Bluthochdruck und Organschäden aus. Die Forschung belegt die entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften von CBD und unterstreicht sein Potenzial bei der Bekämpfung von Vaskulitis, Bluthochdruck und damit zusammenhängenden Beschwerden.

Vorsichtsmaßnahmen für die Herzgesundheit mit CBD

Nach heutigem Kenntnisstand hat CBD keine nachteiligen Auswirkungen auf das Herz oder das kardiovaskuläre System. Bei Herzpatienten, die Medikamente, insbesondere Blutverdünner, einnehmen, ist jedoch Vorsicht geboten. Die potenzielle Beeinträchtigung des Leberstoffwechsels von Medikamenten durch CBD kann zu erhöhten Spiegeln im Körper führen, was das Risiko einer Lebertoxizität birgt.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie unter Herzrasen leiden, während Sie CBD oder andere cannabinoidhaltige Produkte einnehmen, gibt es einige einfache Möglichkeiten, wie Sie Abhilfe schaffen können. Vermeiden Sie übermäßig hohe CBD-Dosen, da dies zu einer anregenden Wirkung führen könnte, ähnlich wie die Angst vor einer Tasse starken Kaffees. Sie können Ihr CBD auch mit CBG-reichen Produkten kombinieren, denn dieses Schwester-Cannabinoid hat sich als vielversprechend erwiesen, um die mit THC-Konsum verbundenen Symptome von Angst und Paranoia zu lindern.

Mit einem tieferen Verständnis dafür, wie CBD auf den Körper wirkt, können Sie beruhigt sein, denn CBD ist sehr sicher und möglicherweise sogar hilfreich für Ihr Herz.

Realest CBG 500mg Flowform Wide Spectrum CBG Disposable Vape Pen 170 Puffs by Realest CBD

Realest CBG 500 mg Flowform Wide Spectrum CBG Disposable Vape Pen may only be limited to 170 Puffs, but each puff packs a pow...

23,32 £

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert